21 September 2005

Laut & Nah

Ein Grund, warum in diesem Blog so wenig Holz gehackt wird, in diesen Tagen:

Hatte gerade intensiv mit J. SAFRAN FOER, dem Autor von ALLES IST ERLEUCHTET, zu tun. Er ist jung, zurückhaltend, und das einzige Fluchwort auf Deutsch, das er kennt, ist Fotze.

Meine warme Empfehlung für die folgenden Herbsttage: EXTREM LAUT UND UNGALUBLICH NAH lesen. Es erzählt die Geschichte von OSKAR, einem kleinen Jungen, dessen Vater im World Trade Center ums Leben gekommen ist. Berührend. Entzückend. Traurig.

Übrigens: ALLES IST ERLEUCHTET kommt gerade als Film in die Kinos. Trailer kann man sich hier ansehen.

PS: Foer hat mich gefragt, ob es ein Fluchwort auf Deutsch gibt, das noch schlimmer ist als Fotze. Fiel mir aber keines ein, erstaunlicherweise. Aber ich hab ihm versprochen, ich frag mal rum. Was ich hiermit tue.

Kommentare:

MC Winkel hat gesagt…

Sagglzefix.
Hoeneß.
Merkel.

Aber die verraten Sie Ihm lieber nicht, sonst wird er des Landes verwiesen!

sureshot hat gesagt…

Hackfresse kommt auch immer gut.

dielux hat gesagt…

clearasil-teststrecke
hassfresse
scheißarschwichsfickfroschschlampe geht auch.

Lillian hat gesagt…

Ich mag den auch, also den Autor. Aber ich versteh nicht, was alle immer mit "Fotze" haben. So stark ist das dann auch wieder nicht.

sureshot hat gesagt…

Noch einer: Kackbratze. Stammt von Kurt Krömer (begnadeter Kabarettist aus Berlin). Ist aber eher zärtlich gemeint. ;o)

Melville hat gesagt…

Sehr schöne Wörter, alle. Aber schlimmer als Fotze? Ich beginne zu glauben, dass die Deutsche Sprache arm an durchschlagskräftigen Schimpfwörtern ist…

Anonym hat gesagt…

Hallo
nun im englischen ist das Wort "cunt" (=fotze) ein krasses Tabuwort - was man ja nicht laut sagen sollte. Erinnert ein wenig an Harry Potter.

In Australien ist aber Jemand der extrem penigel, ordentlich oder akribisch ein "Nazi". D.h. es wird floskelhaft verwendet, ohne weitere Bedeutung.
Ich als ordentlicher deutscher *lol* wurde einmal so genannt...(wußte natürlcih nicht bescheid darüber wie sie das nutzen....)
und empfand das als krasses Wort.
Gruss David

Malcolm hat gesagt…

Wenn ich das Wort Fotze höre, schäme ich mich immer fremd, für die Person die es sagt. Keine Ahnung warum... Irgendwie gibt es wohl wirklich kein Wort, das auf so niedrigem Niveau lebt und gleichzeitig so schlagkräftig ist.
Vielleicht so eine Art Penisneid andersherum..?

burrub hat gesagt…

arschgefickter hurensohn?

Mone hat gesagt…

Sackgesicht
Hurensohn
Schwanzlutscher
Arschficker...

Alles nichts im Vergleich zu Votze...

Turnschuhmädel hat gesagt…

In Australien wird das gute alte "cunt" doch am laufenden Band verwendet zum Thema Tabu-Wort. Gerade letzte Woche durfte ich das wieder erfahren, als mich mein australischer Besuch im EnglischLK blamierte, indem er mit Schimpfwörtern und klischeehaften Phrasen über die "Yanks" herzog.

Ich persönlich finde "Evolutionsbremse" sehr schön, aber sicherlich nicht härter als Fotze, obwohl es viel mehr aussagt. Fotze hat einfach einen fiesen Klang, was natürlich auch schlicht auf den tz-Laut zurückzuführen ist. Direkt beleidigend, als weibliches Geschlechtsorgan bezeichnet zu werden, ist es nach einigem Überdenken der Angelegenheit meinerseits eigentlich nicht. Eher absurd.

Marcus hat gesagt…

ich hab mir mal die Mühe gemacht ein paar Schmipfworte zusammen zu tragen.

Vielleicht ist da ja eines dabei...

http://www.oleoleole.de/blogg/?p=794

Marcus hat gesagt…

Ach, der Link

Melville hat gesagt…

Wow, Marcus,
bin beeindruckt. Ein fetter Beitrag zum deutschen Kulturgut. Danke.

Marcus hat gesagt…

ja, man tut was man kann um der jugend zu helfen ;-)

Anke hat gesagt…

Was in dieser Diskussion völlig untergeht: Was haben Sie mit Foer zu tun und wie isser denn so und schreibt er schon an nem neuen Buch und ist das genauso wunderschön wie "Extremely Loud"?

(Ich finde das F-Wort schon ziemlich böse.)

Melville hat gesagt…

Anke:
Der ist so interessant wie sein Name. Er ist gerade 28 Jahre alt geworden, verheiratet und sehr klug. Etwas idealistisch, da spürt man seine Jugend noch ein bisschen. Ich hab versucht, es ihm auszutreiben.:)

Im Moment (behauptet er jedenfalls) schreibt er nicht an einem neuen Buch. Er will sich nicht unter Druck setzen lassen; schliesslich hat der für "Extremely Loud" schon eine Million Dollar Vorschuss bekommen.

Er kocht gern und gut. Er liebt Bilder. Er liebt seine Frau. Er hat Witz und Humor. Er kann improvisieren und ist sehr neugierig. Er fragt nach.

Gruss
Melville

Frank hat gesagt…

Klar gibt es ein schlimmeres Wort als Fotze: Mensch.

Allerdings erst wenn man drüber nachdenkt und die eigene Eitelkeit fallen lässt. Dann schüttelt es mich.